WLAN – die neue Welt des Funkverkehrs

Ein anderer Begriff fürs WLAN (Wireless Local Area Network) lautet auch ‚WiFi‘. In beiden Fällen handelt es sich um das Verfahren einer kabellosen Datenübertragung in einem lokalen Bereich. Die Reichweite eines WLAN hängt von der Strahlungsleistung und der Art der Umgebung ab. Die häusliche Sendeleistung liegt in Deutschland zwischen 100 und 500 mW und deckt damit eine Fläche von 30 bis 100 Metern ab, wobei bspw. feuchte Betonwände die Übertragung erheblich dämpfen können. Mit Richtfunkantennen lässt sich die Leistung von WLAN-Netzen erheblich steigern. Bei freier Sicht können dann Entfernungen bis 100 km überbrückt werden.

Λ