Greylisting: Müll entsorgen

Beim Greylisting wird eine Mail, die unter Verdacht geriet, zunächst beim Provider zurückgehalten. Der Empfänger erhält aber eine automatische Nachricht über den Vorgang und kann – falls er dies wünscht – die Mail innerhalb einer Frist nachträglich freigeben. Das Greylisting ist somit ein IT-Service, der entwickelt wurde, um das irrtümliche Löschen von E-Mails zu verhindern. Schließlich ist die Zuordnung ‚Spam‘ nicht immer eindeutig zu treffen; keine E-Mail zeichnet sich selbst als ‚Müll‘ oder ‚Malware‘ aus. Wir aber zeichnen uns durch einen Service aus, der hier Sicherheit schafft. 
 

Λ